Freitag, 2. September 2016

C'est la rentrée ici

Also zeitgleich mit meinem Start in Brüssel beginnt hier in Belgien wieder die Schule. Deshalb war am Mi. als ich ankam auch so viel los auf den Straßen.
Vor dem Südbahnhof steht Militär in voller Montur und jedes Mal, wenn man die Avenue Cortenbergh rauf oder runter geht fährt ein Militär-LKW mit Soldaten unter der Plane ... und das auf einer Straße, auf der sonst nur Anzugträger oder Kostümträgerinnen mit Zutrittsplanketten und Trolleys herumlaufen. Seltsam ist das. Und noch seltsamer, dass man sich an diesen Anblick gewöhnt und auch wie schnell.
Und das Gute: Es gibt wieder eine Aussicht
Büro mit Aussicht

Mittwoch, 31. August 2016

B-Day: Baba Wien ... bienvenue à Bruxelles

Hurra! Es ist sich also ausgegangen. Nach einem äußerst knappen Finish, bin ich tatsächlich heute früh - schon sogar 10 Minuten vor der Abfahrt - in den Zug gestiegen.

Die letzten 10 Tage davor waren die (arbeits-)intensivsten seit Langem: Wohnung räumen, Zeug aussortieren, verpacken, verstauen, Platz für die Pflanzen finden, entsorgen, Sachen für Brüssel zusammensuchen; Schreibtisch in der Arbeit räumen, dort auch aussortieren, das Fotoshooting organisieren ... dazwischen Ausgeborgtes retournieren, letzte Treffen, Abschiede ...

Rückblickend frag' ich mich, wie das tatsächlich zu schaffen war ...

... vermutlich nur mit etwas Fokus auf das, was tatsächlich im Moment Not tut, Mut zur Lücke, ein bisschen Frechheit und ganz viel Unterstützung aller Lieben - Ihr wisst eh, wer gemeint ist.

Brussel

Und jetzt wird etwas Schlaf nachgeholt!

Over and out!

Freitag, 19. August 2016

T-12: Ausmisten + Abschiede

Jetzt wird's schon langsam ernst: Die Abschiede mehren sich, das Ausmisten und Einpacken scheint nie enden zu wollen ... schön langsam macht sich etwas Erschöpfung breit ...

... aber es wird sich schon ausgehen - keep fingers x-ed.

Donnerstag, 11. August 2016

T-20: The boxes have arrived

So, now after the first few farewells, the boxes did arrive yesterday. Not even 3 weeks left until all the private and work stuff needs to be stuffed into boxes and stored away.

But no reason to panic: The storage is fixed, the flat over there organized, the movers booked. So, need to worry, is there?

Still only 2 weekends to pack up everything - keep fingers x-ed.

Dienstag, 9. August 2016

T-22: Preparing for Brussels

So this is me heading for Brussels again. That's why I'd like to reactivate my good old blog - more than 10 years already - again, who's been slummbering away in a sort of beauty sleep these past few years...

There's still a lot to prepare over here and over there.
Over here: mainly the move.
Over there: mainly the pasttime pleasures and sports activities: researching a shiatsu practitioner, yoga classes, French and/or Dutch course(s), and - last but not least - a choir!

Let me know, if you've got any tipps - otherwise: Stay tuned!

Montag, 14. April 2014

#BCG14

Zum zweiten Mal in Graz beim - so scheint's zumindest mir - größten Barcamp des Landes, zumindest ist es sicher das vielfältigste, weil's eigentlich fünf sind, das BarCampGraz14
http://barcamp-graz.at/blog/
politcamp
wissenscamp
designcamp
startcamp
appdevcamp

Besucht hab ich Sessions bei vieren davon. So viele spannende Themen, bloß schad', dass keine dabei waren, bei denen Frauen einen aktiven Part inne hatten und eigentlich auch schad', dass viele vorbereitete Powerpointpräsentationen verwendeten. Sicher erleichtert das so einiges, aber ich erinnere mich noch an mein erstes Barcamp, da haben wir uns tatsächlich spontan zu dritt zusammengefunden, ein Thema bearbeitet, angerissen und dann wurde lebhaft diskutiert...

Aber gut, es ist ja auch jedes mal anders.

Großer Dank jedenfalls an die super Organisation und die gute Verpflegung!

Mittwoch, 26. Februar 2014

Östliche Steppe

In der Steppe. Am See.
So flach. So weit. So endlos.

Kein einziger Hügel. Bloß fern am Horizont die Schemen einer niedrigen, lang gestreckten Erhebung.

Fette, dunkel schwarze Äcker.
Himmelblauer schäfchenwolkenbestickter Feberhimmel.
Gleisendes Sonnenlicht als wäre es schon mitten im Sommer.
Saftig grün, fast dunkelgrün, erste Halme aus der fetten Erde.

Schnurgerade Straßen, die kaum Bäume oder Sträucher säumen.
Altbekannte Straßendörfer mit niedrigen, langgestreckten Häusern in bunten Farben.
Längst zugesperrte Dorfgeschäfte.

Samstag, 21. September 2013

... tread softly ...

I first came across this poem by Yeats in the British miniseries "Sex, Chips and Rock'n'Roll".

Had I the heavens’ embroidered cloths,
Enwrought with golden and silver light,
The blue and the dim and the dark cloths
Of night and light and the half light,
I would spread the cloths under your feet:
But I, being poor, have only my dreams;
I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.


W.B. Yeats (1865–1939)
"He Wishes For the Cloths of Heaven"
from the Collected Works of W.B. Yeats

I went to the woods...

During our hiking trip in Norway this quote by Thoreau came suddenly into my mind:

“I went to the woods because I wished to live deliberately, to front only the essential facts of life, and see if I could not learn what it had to teach, and not, when I came to die, discover that I had not lived. I did not wish to live what was not life, living is so dear; nor did I wish to practise resignation, unless it was quite necessary. I wanted to live deep and suck out all the marrow of life, to live so sturdily and Spartan-like as to put to rout all that was not life, to cut a broad swath and shave close, to drive life into a corner, and reduce it to its lowest terms.”

Henry David Thoreau, Walden: Or, Life in the Woods

Walking the Norwegian Wilderness

8 days outdoors in Europe's far north.
8 times 24 hours sun, wind, endless skies, starry nights, wild berries, lush moss, campsite fires, refreshing baths in clear cold creeks.
walking, chatting, being silent, living with nature.
a heavy burden on my back.

slowly tuning in with nature.
feeding on blackberries, mossberries, lingonberries ... even raspberries like a flock of sheep on a mountain pasture, where the huts are made out of wood like at home, but seem to be more refined, neatly cut wooden planks painted red, this particular tone of Northern red, grass-covered roof-tops - look more like holiday homes than farmhuts.

giants entering a miniature world
with its unknown secrets
its multiple trees, plants, creatures.

what do we know about it?
what remains hidden to our eye?

an almoste endless sky
the eagles are mounting into

wide empty landscapes
wherever you turn

scattered gold-clad birch trees
with black lichen hanging over their branches like ghosts from another time

soft-pink gravel under my feet
a gaze into the wide country

then i tread on soft velvety cushion-like moss
sinking in to another world
smells of fairy-tales


Lunchtime-at-a-lake
lunchtime at a lake

flora
tiny flora

Nanas Weblog

it's my pleasure!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Cerita seks dewasa Cerita...
Cerita seks dewasa Cerita Sex Tante Cerita Dewasa Pemerkosaan Cerita...
Cerita Sex Terbaru (Gast) - 9. Sep, 05:29
Cerita Dewasa Ngentot...
Cerita Dewasa Ngentot Di Warung Kopi Cerita Sex Guruku...
Cerita Sex Terbaru (Gast) - 5. Sep, 06:06
C'est la rentrée...
Also zeitgleich mit meinem Start in Brüssel beginnt...
nana30 - 3. Sep, 00:00
B-Day: Baba Wien ......
Hurra! Es ist sich also ausgegangen. Nach einem äußerst...
nana30 - 31. Aug, 22:14
T-12: Ausmisten + Abschiede
Jetzt wird's schon langsam ernst: Die Abschiede mehren...
nana30 - 19. Aug, 20:28

Suche

 

Status

Online seit 4041 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Sep, 00:32

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Arty
B-log
BarCamp
Books
CFAS
Cocktail
Cool Stuff
Fashionistas
Film
Foodistas
Music
Northern European Exposure
TMAS
Training
Travel
WebLogs
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren